Gemeindeleben

15.01.2016

Scheckübergabe an Nachbarschaftshilfe Erding e.V. - für die Tafel Erding

Am Freitag, den 15.01.2016, durfte der Vorsteher der Kirchengemeinde Erding, Priester Matthias Eifrig, der 1. Vorsitzenden der Nachbarschaftshilfe Erding e.V., Frau Petra Bauernfeind, im Auftrag des Missionswerks der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland einen Scheck in Höhe von € 500,- überreichen.
Zudem tauschte man sich über die Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit aus und nahm sich vor, den heute geknüpften Kontakt auch weiter zu halten.



Seit Februar 1980 ist der Verein eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Seine Schwerpunkte der sozialen Arbeit setzt die Nachbarschaftshilfe Erding e.V. dort, wo Betreuung, Aufklärung und Hilfe benötigt werden. Dies gilt insbesondere für Ältere, Kranke und Alleinstehende.
(Quelle: Webseite Nachbarschaftshilfe Erding e.V.)

Die Koordination und Förderung des humanitären Engagements der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland, K.d.ö.R., wird über das Missionswerk der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland e.V. betrieben. Der eingetragene Verein mit Sitz in Stuttgart verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke im In- und Ausland. (Quelle: Webseite des Missionswerks der NAK Süddeutschland)

04.12.2015

Gemeinsame ökumenische Adventsandacht in Niederding 

Am 04.12.2015 fanden sich etwa 80 Teilnehmer aus den Gemeinden der evangelischen, katholischen und neuapostolischen Kirche sowie etliche Gäste aus dem Umkreis in der Kirche St. Martin in Niederding zu einer gemeinsamen Adventsandacht ein.
Diese schöne Tradition wird von den Beteiligten bereits seit einigen Jahren gepflegt. Diese Jahr oblag der neuapostolischen Kirche die musikalische Umrahmung der Beiträge.
Nach der Begrüßung durch die Gemeindereferentin Margit Seegerer begann die Andacht mit einem Gebet.
Hierauf folgten eine Bibellesung aus Jesaja Kapitel 60, Verse 1 - 5, sowie eine Auslegung dieser Bibelstelle.
Nach Fürbitten mit aktuellem Bezug und dem Vater unser fand der offizielle Teil seinen Abschluss einer gemeinsam durchgeführten Segnung.

Im Anschluss fand auf dem Gelände der freiwilligen Feuerwehr ein geselliges Beisammensein am offenen Feuer mit Glühwein und Verpflegung zum Kennenlernen und Austausch statt, das erfreulicherweise auch rege in Anspruch genommen wurde.

Weitere Bilder finden Sie hier in unserer Galerie.